Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie – Ein Weg zu mehr Selbständigkeit.

Ergotherapie beruht auf medizinischer und sozialwissenschaftlicher Grundlage und ist ein ärztlich zu verordnendes Heilmittel. Sie kommt bei Menschen jeden Alters mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuropsychologischen und / oder psychosozialen Störungen zum Einsatz.

Ergotherapie hat zum Ziel, Menschen dabei zu helfen, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verlorengegangene bzw. noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit im Alltagsleben wieder zu erreichen.

Nach einer differenzierten ergotherapeutischen Befunderhebung werden gemeinsam mit dem Patienten und / oder dessen Angehörigen die individuellen Ziele erarbeitet, ein Behandlungsplan erstellt und die entsprechende Behandlungsmethode ausgewählt.

Während des therapeutischen Prozesses müssen Ziele, Behandlungsplan und Behandlungsmethoden ständig dem Können des Patienten in der jeweilig veränderten Situation angepasst werden.

Die Behandlung beinhaltet ebenfalls die Versorgung der Patienten mit Hilfsmitteln und Schienen. Die Ergotherapeuten wählen diese aus oder stellen sie selber her. Der Umgang mit dem Hilfsmittel- und Schienenmaterial wird anschließend eingeübt.